DPM 2012R2 Update Rollup 7 bringt Support für Windows 10

Heute erscheint das neue Client Betriebssystem Windows 10. Die Unterstützung dafür in DPM 2012R2 ist eines der wichtigen Neuigkeiten des Update Rollup 7. Auch neu ist die Unterstützung eines Restores aus der Azure Cloud auf einen anderen DPM Server.
Bisher konnte man einen Restore nur mit dem DPM Server machen, mit dem man auch das Backup in die Cloud gemacht hatte. Jetzt geht es auch mit einem anderen, solange dieser ebenfalls am gleichen Repository in der Cloud hängt.
Wer also mit mehreren DPMs in die Cloud sichert, braucht sich beim Restore jetzt keine Gedanken mehr machen von welchem der DPMs er jetzt einen Restore machen muss.

Einige der Probleme die mit dem Update Rollup 7 gefixt werden:

1. Backup von Hyper-V verbessert wenn eine Replica vorliegt. Bisher hatte man keinen Einfluss welche VM der DPM sichert, wenn man auch eine Replica hat und beide VMs vom gleichen VMM verwaltet werden. Das führte gelegentlich dazu, dass das Backup fehlschlug. Dies ändert sich mit diesem Update Rollup 7. Fortan wird immer die VM gesichert, die beim Anlegen der Protection Group ausgewählt wurde.

2. Gelegentliche Refreshprobleme beim Ändern von Protectionsgroup die einen Fileserver sichern sind behoben.

3. Im Recovery Tab zeigt DPM jetzt auch Cloud Restore Points an wenn man Show all Recovery Points anklickt.

4. End User Recovery Probleme mit gespiegelten Datenbanken wurden behoben.

5. Update Rollup konnte nicht installiert werden haben einige beim letzten UR als Meldung bekommen. Dies ist jetzt behoben.

6. Das Azure Portal hat einige Nomenklaturaeinschränkungen die bisher von DPM nicht validiert wurden. Das führte gelegentlich zu Fehlern. Jetzt werden diese von DPM validiert und aufgezeigt.

7. Jetzt kann man auch Datenbanken mit gleichem Namen sichern aus verschiedenen SQL Availability Groups.

8. DPM Alert Syncing funktioniert wieder einwandfrei.

9. System.TimeoutException Fehler wurde behoben. Dieser trat auf wenn man eine große Anzahl VMs in einer Protection Group gesichert hat und den VMM Helper Service aktiviert hat.

Wie immer empfehlen wir das Update Rollup erst mal zu testen, bevor man das auf eine größere Umgebung loslässt.

Den Download KB3065246 gibt es hier:
https://support.microsoft.com/en-us/kb/3065246