Datendeduplizierung auf der DPM Storage Disk

Montag abend gab es von Microsoft eine erfreuliche Nachricht zum Thema DPM und Datendeduplizierung. Ab sofort kann man auch den DPM Storage deduplizieren.

Voraussetzung hierfür ist ein virtueller DPM Server dessen Storage als VHDX drangehängt ist an die VM. In der Ankündigung wird auf den Scale Out File Server als ideale Möglichkeit hingewiesen. Allerdings habe ich damit in der Vergangenheit performancetechnisch keine guten Erfahrungen gemacht wenn es um DPM Workload ging. Recovery Points zu erstellen lief hier elendig langsam. Ich bin gespannt ob das UR4 vom November für Server 2012R2 hier Abhilfe geschaffen hat.
Details zur Implementierung findet ihr im Whitepaper.

Die Ankündigung findet ihr hier:
http://blogs.technet.com/b/dpm/archive/2015/01/06/deduplication-of-dpm-storage-reduce-dpm-storage-consumption.aspx

Das Whitepaper gibt es hier:
http://technet.microsoft.com/en-us/library/dn891438.aspx

Wenn ich Zeit finde das mal im Lab kurz nachzubauen, dann werde ich mal Ergebnisse dazu bloggen.